Archiv der Kategorie: Allgemein

Erinnerung: Kenne Deine Standards

Zugegeben, ich hatte es selber nicht mehr auf dem Schirm: wenn man einen font-stack angibt, werden von den später angegebenen Schriftarten nur solche Zeichen ersetzt, die in den zuerst genannten Fonts nicht vorhanden sind.

Heißt: wenn ich beispielsweise alle Ampersands eines Textes in einer eigenen Schriftart darstellen will, kann ich eine Schriftart erstellen, die nur dieses eine Zeichen enthält. Das wird dann genommen – für alle anderen Zeichen werden die folgenden Schrfiten verwendet.

Mich hat Heydon Pickering mit folgendem Beispiel dran erinnert:

body {
font-family: Ampersand, Georgia, serif;
}

According to the law of font stacks, all characters not supported by “Ampersand” will defer to Georgia.
Quelle: Heydon Pickering on „Font Hacking

 

Jaws HTML Support

HTML5-Logo

Jaws ist ein bei Blinden sehr beliebtes Vorleseprogramm, mit dem es möglich ist, den gesamten Computer zu steuern. Die Beschriftungen sämtlicher Elemente (Knöpfe, Menü-Einträge, Texte in Word, Beschriftungen usw) werden als computergenerierte Sprache ausgegeben.

So wird die Bedeutung von Schaltflächen und anderen Bedienelementen für Menschen zugänglich, die nichts sehen können.

Screenreader könnne auch die Inhalte von Webseiten widergeben. Dabei lesen sie die Inhalte nicht nur linear vor, sondern geben Informationen über den Aufbau von Webseiten an den Benutzer weiter (Anzahl der Links oder Überschriften, Titel des aktuellen Dokumentes usw).

Bestimmte Bereiche der Webseite lassen sich gezielt ansteuern (Hauptbereich), man kann sich von Überschrift zu Überschrift oder von Link zu Link bewegen, um Webseiten auf verschiedene Art zu „scannen“ – so wie Sehende ja auch nciht alle Texte komplett lesen, sondern nur die Überschriften überfliegen, bis sie an einer interessanten hängen bleiben und dann den dazu gehörenden Text lesen.

Dazu analysieren Screenreader das HTML und sind auf eine saubere Auszeichnung der Dokumente angewiesen. Aber nicht jeder Screenreader kommt mit allen HTML-Elementen gleich gut zurecht. Für Jaws wird die Kompatibilität auf der Seite Jaws HTML Support dokumentiert.

Augmented Reality – der große Hype?

Ich bin technik-affin. Ich bin ein early adopter (so einer, der immer alles als Erster haben will, selbst wenn es noch nicht ausgereift ist).
Aber Augmented Reality (AR) lässt mich ebenso kalt, wie 3D-Kino. Am 3D-Kino nervt, dass das kaum Sinn macht. Selten wird es eingesetzt, um die Erzählung zu unterstützen. Beim dritten vorbeisurrenden Pfeil, nervt es dann auch. Ja, Mann. Hab kapiert, die Kameras sind teuer und du hast sie verwendet. Bist ein ganz toller…
Bei Augmented Reality ist es die Abschottung, die ich absolut unangenehm finde. Ja, vor der Flimmerkiste tauche ich auch ein ins Geschehen und bekomme kaum noch mit, was passiert – aber eben nur fast. Ich höre noch das Telefon, sehe wenn das Licht ausgeht oder es draußen blitzt und donnert. Irgendwie habe ich das Gefühl mit noise-cancelling Headsets so eingepackt zu sein, dass man während meiner Anwesenheit die ganze Bude leer räumen könnte, ohne dass ich etwas mitbekomme. Für die Familie bin ich so unerreichbar, als wäre ich auf dem Mars. Klingt – trotz des coolen Effektes – alles irgendwie nicht so, als wollte ich das wirklich habe – oder werde ich einfach nur alt?

Augmented Reality wird 2021 zum 50-Milliarden-Dollar-Business

Inklusive (barrierefreie) Lösungen für tägliche Probleme

Vor kurzem habe ich Codepen für mich entdeckt. Besonders gerne möchte ich Euch meine Sammlung mit barrierefreien Beispielen ans Herz legen. Die ist aber noch recht leer.

Es gibt viele Seiten im Web, wo ein Autor ein Thema und eine Lösung präsentiert, die ihm interessant erscheint. In meinen Codepen-Beispielen möchte ich es anders machen. Sagt mir, was ihr braucht und ich werde es bereit stellen!

Lösungen, die es bereits gibt, findet ihr in meiner „Codepen-Collection: Inklusives Design“ – auf Ihre Wünsche und Vorschläge bin ich schon gespannt!

Übrigens: wenn ihr Fehler findet oder Verbesserungsvorschläge habt, freue ich mich genauso über eine Rückmeldung!

Virenscanner noch sinnvoll?

Wir alle haben Virenscanner, manche davon gekaufte mit Abo-Kosten.
Habe jetzt gelesen, dass es die MS-Software, die mit Windows mitgeliefert wird, auch tut. Ein paar Dinge gibt es zwar zu berücksichtigen, aber da inzwischen selbst Virensoftware Lücken im System öffnet und aufgrund ihrer mächtigen Systemeingriffsmöglichkeiten auch ins Interesse der Schadsoftware-Hersteller geraten ist, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt das eigene Sicherheitskonzept zu überdenken.
In jedem Fall muss das System aktuelle gehalten werden!
Ein Artikel von mobilegeeks.com gibt dazu interessante Denkanstöße.
 

 

Kleinigkeiten und so

Manchmal reite ich auf scheinbaren „Kleinigkeiten“ herum, welche die Konzentration stören und den Anwender zum Denken zwingen. „Don’t make me think“ war seit jeher meine Prämisse bei der Entwicklung von Webseiten. Wenn es um inclusive Design geht, ist das sogar noch wichtiger, denn Menschen mit Behinderungen, insbesondere Nutzer von assistiver Technik, haben ohnehin schon mehr zu leisten. Jedes weitere Detail das Aufmerksamkeit erfordert, erschwert die Bedienung von Webseiten zusätzlich. Kleinigkeiten und so weiterlesen

Aus Fehlern lernen

Designer sind kreativ. Diesen Satz wird wohl niemand anzweifeln. Ein bisschen weniger bekannt ist (außerhalb der IT-Szene), dass auch Programmierung ein kreativer Prozess ist.

Für einen Außenstehenden mag Logik oder mathematisches Verständnis, auswendig-gelerntes Theorie-Zeugs die Hauptzutat eines Programms oder einer Web-Anwendung sein.

Wer selber programmiert weiß, dass logisches Verständnis eines Sachverhaltes und die nötigen theoretischen Grundlagen nur die Voraussetzung zu einer Problemlösung sind, die eines kreativen Ansatzes bedarf. Oft beschreitet man einen Lösungsweg zum ersten Mal. Aus Fehlern lernen weiterlesen

CSS: Flex-Box

Flex-Boxen sind der aktuelle Stand der Technik bei der Umsetzung responsiver Layouts. Responsive Designs wiederum sind die einzige zeitgemäßen Designs.

Grund genug also, sich mit der Technik auseinanderzusetzen, zumal der Einstieg nicht kompliziert ist.

Zoe Mickley Gillenwater zeigt im folgenden Video was Flex-Boxen tun und wie sie das Leben der Entwickler vereinfachen. Zumal sich die Notwendigkeit von Fallbacks in naher Zukunft erledigt hat. CSS: Flex-Box weiterlesen