«Vor unseren Augen kreiert sich ein mörderisches System»

Eine konstruierte Vergewaltigung und manipulierte Beweise in Schweden, Druck von Grossbritannien, das Verfahren nicht einzustellen, befangene Richter, Inhaftierung, psychologische Folter – und bald die Auslieferung an die USA mit Aussicht auf 175 Jahre Haft, weil er Kriegsverbrechen aufdeckte: Erstmals spricht der Uno-Sonderberichterstatter…

Fotos können teuer werden

Dass dubiose Anwaltskanzleien nur darauf lauern, unbedarften Webseitenbetreibern ihre sauer
verdienten Groschen aus der Tasche zu ziehen, ist hinlänglich bekannt.
Dabei kann man einiges tun, um vorzubeugen, wie ein Artikel in der Computerfachzeitschrift c’t Magazin beschreibt (http://www.heise.de/ct/artikel/Fotofallen-1711494.html).
Was für Rechte man an eigenen Fotos hat, wie sogar selbst geknipste Bilder zur Abmahnung führen können und was man beachten muss wird in Bezug auf das Urheberrecht prima erklärt.
Leider kann ich das Fazit nicht unterschreiben, in dem die Autoren behaupten, wenn man sich an das Urheberrecht hält, habe man sich ausreichend gegen Abmahnungen geschützt. Denn im Internet sind noch viele andere Aspekte zu beachten.