Google weiß alles

Google weiß alles?

Ja, Google weiß (fast) alles! Jedenfalls mehr, als Ihnen lieb sein dürfte. Weil Google
  • Bilder analysiert (Motiverkennung, Gesichtserkennung),
  • Telefonverbindungsdaten von Android-Handys speichert,
  • im weltweit meist benutzten Browser Chrome einen Datenstaubsauger eingebaut hat,
  • sich von Milliarden Suchbegriffen täglich die Interessen der Internetnutzer frei Haus liefern lässt,
  • von den Lippen lesen kann und vieles mehr.
Vor allem aber, weil Google diesen ungeheuren Datenschatz auswertet und mit neuronalen Netzwerken überprüfen, filtern und neu zusammenstellen kann, um Beziehungen zu erkennen. Auf diese Weise kann Google lose Datenschnipsel in Sinnzusammenhänge bringen.

Google weiß alles!

und dass Sie nichts zu verbergen haben, ist Selbstbetrug. Die Zukunft wird zeigen, was Google alles noch mit Ihren Daten anstellen wird!

Google kann von den Lippen lesen

Die von Google (jetzt Alphabet) im Jahr 2014 gekaufte Firma DeepMind behauptet von sich die Weltmarktführerin im Bereich künstlicher Intelligenz zu sein. Dem von DeepMind/Google/Alphabet geschaffenen künstlichen Intelligenz-System gelingt es inzwischen besser von den Lippen eines redenden Menschen zu lesen, als einem geübten Profi. Das jedenfalls behauptet der „New Scientist“ in einer Nachricht vom 21. Dezember Google kann von den Lippen lesen weiterlesen